Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2013 / Veranstaltung der Goethegesellschaft zu historischen Mordfällen
VERANSTALTUNG DER GOETHEGESELLSCHAFT ZU HISTORISCHEN MORDF─LLEN

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2013

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte "Die Ermordung Winckelmanns und Gerhard von Kügelgens oder Wie das Lebens so spielt" heißt das Thema eines Vortrags, den Hans Brendel am Mittwoch, 20. März, um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Rudolstadt hält.
Grauenhafte Morde beenden das Leben zweier bedeutender Persönlichkeiten in der Mitte des 18. und am Ausgang des 19. Jahrhunderts: des Begründers der Archäologie als Wissenschaft Johann Joachim Winckelmann (1717 – 1768) und des Porträt- und Landschaftsmalers Gerhard von Kügelgen (1772 – 182O). Der Vortrag von Hans Brendel, Weimar/München setzt sich zum Ziel, die schicksalhafte Verknüpfung beider – über 50 Jahre auseinander liegender – Fälle erkennbar zu machen und einen Zusammenhang zum Leben und Schaffen Friedrich Schillers und Johann Wolfgang von Goethes herzustellen. Dabei kommt dem Referenten seine jahrzehntelange Tätigkeit als Kriminalist und als Goethefreund zugute.

19.03.2013


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz