Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2012 / Ausstellung Chemiestandort Schwarza wird verlängert
AUSSTELLUNG CHEMIESTANDORT SCHWARZA WIRD VERL─NGERT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2012

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Die vierte Ausstellung des Geschichtsvereins Chemiestandort Schwarza, die sich seit Anfang Oktober in der ersten Etage des Rathauses Rudolstadt befindet, hat bisher einen großen Zuspruch erfahren. Sie wird deshalb bis zum 30. November verlängert. Die Ausstellung knüpft zeitlich an die vorangegangen drei Präsentationen an und beschäftigt sich mit dem Ende des Chemiefaserkombinates im Sommer 1990 und den spannenden Ereignissen, die das größte Gewerbegebiet der Stadt bis zum heutigen Tag geprägt haben. Nach den Turbulenzen Anfang der 1990er Jahre und der folgenden Umstrukturierung des Geländes zu einem modernen Industriepark mit zahlreichen Neuansiedlungen sind dort jetzt wieder mehr als 1500 Beschäftigte in ca. 60 Unternehmen tätig. Auf den mit viel Mühe und Detailwissen von den Mitgliedern des Vereins zusammengestellten Tafeln kann man sich umfassend informieren, wie sich diese Entwicklung vollzogen hat.

F.M. Wagner
Presse/ÖA

14.11.2012


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz