Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2012 / Künstlerische Glasobjekte ab 16. November im Handwerkerhof
K▄NSTLERISCHE GLASOBJEKTE AB 16. NOVEMBER IM HANDWERKERHOF

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2012

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte André Gutgesell, Jahrgang 1966, gilt als einer der Profiliertesten deutschen Glaskünstler. Er erhielt seine Ausbildung als Kunstglasbläser in Neuhaus, eröffnete 1989 seine eigene Werkstatt in Lauscha und machte danach eine weitere Ausbildung zum Glasgestalter bei der Handwerkskammer Erfurt. Seit 1998 ist er Mitglied im Bund Thüringer Kunsthandwerker, 2005 wurde er auf Grund seiner hoch qualifizierten Arbeiten auch in den Verband Bildender Künstler in Thüringen aufgenommen. Seine Objekte sind in privaten und öffentlichen Sammlungen zu bewundern, unter anderem im Museum für Modernes Glas in Coburg, im Immenhäuser Glasmuseum und im Museum für Glaskunst in Lauscha. Die hohlgeblasenen Objekte des Kunstglasbläsermeisters und Gestalters André Gutgesell wirken zunächst leicht. Doch die farbenfrohen Gefäß-Objekte und Objektgruppen entstehen vorwiegend mit der  anspruchsvollen Fadenglas- und Montagetechnik.
Mit einem hohen Grad an Abstraktion gestaltet André Gutgesell seine Glasobjekte.
Im Jahr 2003 konnte er für seine beeindruckenden Arbeiten den 3. Platz des "Immenhäuser Glaspreises" erringen. 2006 erhielt er eine Einladung zur Glass Art Society Konferenz nach St. Louis, USA, wo ihn der Austausch mit vielen, weniger handwerklich perfektionistischen, dafür umso mehr kreativen Künstlern, inspirierte.
André Gutgesell führt regelmäßig Workshops durch, um Interessierte in die Kunst und die Geheimnisse des Glasbläserhandwerks einzuführen.
Die Ausstellung ist vom 16. November 2012 bis 08. Januar 2013 in der Galerie Handwerkerhof zu sehen. Der Eintritt ist frei.

13.11.2012


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz