Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2012 / 20. Rudolstädter Altstadtfest lädt ein
20. RUDOLSTÄDTER ALTSTADTFEST LÄDT EIN

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2012

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Zum 20. Jubiläum des Rudolstädter Altstadtfestes am Wochenende vom 01. bis 03. Juni wird ein vielseitiges und unterhaltsames Tanz- und Konzertprogramm geboten, ohne einen Cent Eintritt zahlen zu müssen. Dafür garantieren klangvolle und international bekannte Band-Namen wie MIDDLE OF THE ROAD, SMOKIE (Revial Band), QUO (Status Quo Revial Show), aber auch PETRA ZIEGER & BAND sowie weitere Konzerthöhepunkte mit Bands und Künstlern aus der Region. Außer den Abend-Konzerten gibt es am Samstag - Nachmittag erstmals wieder eine echte THÜRINGER HOCHZEIT, die das Brautpaar gemeinsam mit dem Publikum auf dem Marktplatz feiern möchte. Eine Versteigerungsaktion von Fundsachen, die Rudolstädter Automeile, Spiel-Spaß für Kinder, Markttreiben und verschiedene Präsentationen von Vereinen und Verbänden ergänzen das Angebot für die ganze Familie entlang der Fußgängerzone bis zum Güntherbrunnen. Der Stadtring e.V. lädt in der Innenstadt zum „Verkaufsoffenen Sonntag“ ein. Auf der Marktbühne tragen am Sonntag über 400 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Deutschland in verschiedenen Kategorien den 7. Offenen Tanzwettbewerb aus.

Programmhöhepunkte

Freitag, 01. Juni ( Beginn 20.00 Uhr )

 

Die Newcomer- Band TWO AND A HALF
Accustic Rock der besonderen Art - jung und dynamisch
Die jungen Bandmitglieder Anja Mann (Gesang), Christoph Kröckel (Gitarre & Gesang), Jan Hertel (Cajon) und Johnny Radtke (Gitarre) kommen aus Rudolstadt-Volkstedt, Dittersdorf und Jena und möchten ihre im Sommer 2010 gegründete Gruppe einem hoffentlich begeisterten Publikum am Freitagabend auf dem Markplatz präsentieren.

QUO – Die STATUS QUO Revival Show
Bevor die Original-Band Middle of the Road die Rudolstädter Marktbühne betritt, werden andere weltbekannte Oldie-Songs das Publikum begeistern. Seit nunmehr über vierzig Jahren rocken sie um die Welt. Die Rede ist von STATUS QUO, dem Inbegriff des Boogie-Woogie Rock´n´ Roll. Lange Mähne, Blue-Jeans und Turnschuhe, so kennt man die Band um Francis Rossi und Rick Parfitt.
Die Hamburger Status Quo Revival Band "QUO" steht ihren Vorbildern in nichts nach. In ihren über 200 Auftritten haben die vier Jungs bewiesen, dass die Musik der Boogie-Veteranen aus England immer noch ein denkwürdiges Live-Ereignis ist. Angefangen hatte die Sache vor über 23 Jahren im Jahr 1987 als simpler Spaß, im Übungsraum „mal nebenbei ein paar Status Quo-Titel zu spielen“. Nach kürzester Zeit jedoch hatte die Band Ende der achziger Jahre bereits zahlreiche Konzerte in vielen Clubs, so z.B. der GROSSEN FREIHEIT 36 , dem DOCKS oder dem LOGO in Hamburg, auf Open-Airs und Stadtfesten in ganz Deutschland hinter sich. Seit etwa Ende der neunziger Jahre ist QUO ein fester Bestandteil so mancher Oldie-Nacht, auf der sie mit STATUS QUO-Klassikern wie ROCKIN' ALL OVER THE WORLD, WHATEVER YOU WANT, DOWN DOWN, CAROLINE oder THE WANDERER in ihren druckvollen Konzerten nicht nur das ältere Publikum, sondern auch zahlreiche "Kiddies" bekehren konnten. Die jahrelange Beständigkeit der Band, die seit ihrer Gründung immer noch in Urbesetzung auftritt, und der von der Bühne ausgestrahlte Spaß, machen QUO zu einer einzigartigen Party-Band.

 

MIDDLE OF THE ROAD - Die schottische Hitgruppe aus Glasgow
Middle Of The Road wurde 1970 von Ian McCredie in Schottland gegründet. Nach ersten kleinen Erfolgen tingelte die Gruppe durch Südeuropa und blieb schließlich mittellos im italienischen Genua hängen, ohne Geld für die Rückfahrt nach Hause. Und wie in einem Märchen hörte da ein Direktor von RCA die Gruppe als er an der Riviera seinen Urlaub verbrachte. Er war begeistert und nahm sie sofort ins RCA-Studio mit. Im Herbst 1970 erschien „Chirpy Chirpy Cheep Cheep“ und dieser Song war ein halbes Jahr später der Hit in ganz Europa. Es folgte Hit auf Hit: „Tweedle Dee, Tweedle Dum“, „Soley Soley“, 1972 dann der nächste Riesenhit “Sacramento”
gefolgt von “Samson & Delilah“, „Yellow Boomerang“ u.v.m.

Samstag, 02. Juni


SMOKIE Revival-Band
Nachdem der Smokie-Sänger Alan Barton bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt war, suchte die englische Band einen Nachfolger und wurde auf MG Beringer aufmerksam. Dieser hatte sich mit seiner charakteristischen Reibeisenstimme bereits einen Namen gemacht und kam in das engere Auswahlverfahren bis hin zu Probeaufnahmen in Großbritannien. Der Traum erfüllte sich jedoch nicht. Kurz entschlossen sammelte er erfahrene Musiker um sich und gründete die Smokie-Revial-Band.
Die authentische Smokie-Show im Original-Sound mit ausdrucksstarken Stimmen und 6-köpfiger Band, geprägt von MG Beringers musikalischen Erfahrungen in Großbritannien – Musik zum Tanzen und Mitsingen. Bei ihren mitreißenden Konzerten – komplett Live gespielt – begeistert die Smokie-Revival-Band immer wieder ihr Publikum, verstärkt durch einen Keyboarder, der für die wunderschönen Orchester-Arrangements der Originalaufnahmen zuständig ist.

PETRA ZIEGER & BAND
– Frauenpower pur
Während ihrer Lehre als Damenmaßschneiderin besuchte Petra Zieger die Bezirksmusikschule in Erfurt und studierte danach Gesang an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar. Ab 1976 trat sie als Solistin mit dem Erfurter Tanzorchester auf und sang danach in einer Amateurrockband. 1981 gewann Petra Zieger beim "Goldenen Rathausmann" in Dresden den 2. Preis und hatte im gleichen Jahr ihren ersten TV Auftritt mit dem Cover-Titel von Kim Wild "Chequered love". Am 7. Oktober 1982 hatte Petra Zieger ihren ersten TV-Auftritt mit eigener Band in der Fernsehsendung "rund". 1983 folgte die erste Live-Tour. Im gleichen Jahr gewann sie den "Silbernen Bong", einen Zuschauerwertungspreis im TV. Es folgten weitere Preise wie Grand Prix Siege in Bratislawa und Bregenz (Östereich). Seit 1983 ist Petra Zieger mit eigener Band auf Livetour in vielen Ländern Europas unterwegs. Einen der größten Erfolge feierte sie 1989/90 mit dem Titel und dem dazugehörigen gleichnamigen Video "Das Eis taut". Eine Einladung in die USA folgte im selben Jahr, wo die Band vor 500.000 Besuchern in Philadelphia, zusammen mit den Hooters auftrat. Zahlreiche TV Auftritte in Deutschland folgten. Petra Zieger tourt regelmäßig jedes Jahr mit ihrer Band durch Deutschland und ist ein oft und gern gesehener Gast im TV und im Radio. Seit 1984 erschienen insgesamt 11 Alben und 20 Singles. 2006 gründete sie zusammen mit ihrem Bandleader und Lebensgefährten Peter Taudte das eigene Plattenlabel "P2Pmusic" und veröffentlichte dort im Jahr 2007 das erste Album "Nimm mich". "Flieg zu den Sternen" heißt ihre neue Single - das Album kommt 2013 zum 30 jährigen Band-Jubiläum.

DIDIPLAY
Didi Bujack - mit Gitarre, Fußtrommel und Mundi - ist weit über unsere Region hinaus ein Begriff in der Party-Szene und außerdem ein Garant für gute Stimmung, was auch für seinen Auftritt vor der Smokie-Revival-Band gelten soll. Mit seiner Ein-Mann-Mugge säuselt didipaly den Damen zum Beispiel mit „Petriheil, Waidmannsheil“ ins Ohr, frotzelt hintergründig „Melanie, dein Slip glotzt raus“ oder schmettert mit „Führerlos“ sein Statement gegen Nazis. Immer anders und doch ganz er selbst! Manchmal voller charmanter Dreistigkeit, mitunter an der Grenze zur Unverschämtheit und doch mit fröhlicher Ironie und Wortwitz. Didi singt aber auch authentisch die Songs der Junggebliebenen: von Grönemeyer über Keimzeit bis CCR und Bruce Springsteen.


30.05.2012


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz